Strukturelles risiko und mentale modelle in familienunternehmen

Alberto Gimeno Sandig, Tom Rüsen, Arist Von Schlippe

Producció científica: Article en revista no indexadaArticle

Resum

Der folgende Beitrag versucht, zwei Erklarungsansatze zu entwickeln, die den Unterschied zwischen Familienunternehmen und anderen Unternehmensformen deutlich werden Iassen. Zum einen soll das Modell des "Strukturellen Risikos" eines Familienunternehmens erläutert, zum anderen das Konzept "Mentaler Modelle" in der Unternehmerfamilie dargelegt werden.
Idioma originalAnglès
Pàgines92-98
Publicació especialitzadaFamilienunternehmen und Stiftungen
Estat de la publicacióPublicada - 1 de maig 2012

Com citar-ho